Ferien auf den Spanischen Eiländern sorgen für Wellness



Es gibt zwei spanische Inselgruppen, die auf Fun programmiert sind. Das sind zum einen die Kanaren, Lanzarote und Gran Canaria. Und die Balearen - Mallorca, Menorca. Beide Inseln gelten als Idyll, alles, was mit Meer zu tun hat, das ist dort möglich. Die Kanaren liegen weiter weg als die Balearen. Folglich gibt dort auch ein anderes Wetter als in den Balearen. In Lanzarote immer schöne feine Temperaturen auch an X-MAS schon zu Afrika, sie sind nur politisch dem spanischen Festland zugeordnet. Das bedeutet aber auch, dass hier wenig Krankheitsrisiken Sicherheitsrisiken zu befürchten sind, die Kanaren sind relaxed - außer dem Meer. Das ist da schon etwas wild, aber für manche Wassersportart ist das exakt richtig. Windsurfen vor Lanzarote ist einfach göttlich. Man hat die tobende Natur von dem Atlantik aber auch die Hitze und die Sonne Afrikas. Vor der Kulisse von Lanzarote zu Surfen lässt einen eins werden mit den Kräften der Natur. Das Wetter von Mallorca ist da schon etwas anders. Von den Herbstferien bis zu den Frühjahrsferien ist es dort mehr mild. Andere Vergnügen stehen im Vordergrund. Man kann auf Mallorca mehr kulturell erleben als auf den Kanaren. Im Sommer sind beide Inseln fast gleich, Lanazrote ist vom Wetter her etwas frischer als die Balearen.

28.7.09 20:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen